Online Terminvereinbarung

Vereinbaren Sie in wenigen Schritten Ihren Termin bei KÖ-HAIR.

Termin vereinbaren
Standort
Berlin 030-577023210  
 
   
Ihr Standort
Berlin

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Knesebeckstraße 62
10117 Berlin

030-577023210 info@koe-hair.de
Bremen

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen (Signature by Regus)

Bahnhofsplatz 42
28195 Bremen

0421-40894580 info@koe-hair.de
Dresden

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen (Altmarkt)

Altmarkt 10 B
01067 Dresden

0351-26440890 info@koe-hair.de
Düsseldorf

KÖ-HAIR GmbH
Privatklinik für Haartransplantation

Königsallee 60B
40212 Düsseldorf

0211-93672290 info@koe-hair.de
Erfurt

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantation (Regus)

Bahnhofstraße 38
99084 Erfurt

0361 55895329 info@koe-hair.de
Frankfurt

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Tower 185, Friedrich-Ebert-Anlage 35 - 37
60327 Frankfurt a. M.

069-348771670 info@koe-hair.de
Hamburg

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Neuer Wall 50
20354 Hamburg

040-228689230 info@koe-hair.de
Hannover

KÖ-HAIR GmBH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Bahnhofstraße 8
30159 Hannover

0511-16588120 info@koe-hair.de
Karlsruhe

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen (Park Arkaden)

Ludwig-Erhard-Allee 10
67131 Karlsruhe

072118030080 info@koe-hair.de
Kiel

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen (Regus)

Kaistraße 90
24114 Kiel

021193672290 info@koe-hair.de
Köln

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Im Zollhafen 24
50678 Köln

0221-64307770 info@koe-hair.de
Leipzig

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen (Arcus Park)

Torgauer Straße 231-233
04347 Leipzig

0341-39293660 info@koe-hair.de
Luzern

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Hertensteinstraße 51
CH-6004 Luzern

0415880929 info@koe-hair.de
München

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Maximilianstr. 35
80539 München

089-381538210 info@koe-hair.de
Nürnberg

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen (ZeltnerEck)

Zeltnerstr. 1-3
90443 Nürnberg

0911-14886990 info@koe-hair.de
Stuttgart

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Königstraße 10C
70173 Stuttgart

0711-21958810 info@koe-hair.de
Wiesbaden

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen (Regus Connect)

Mainzer Straße 97
65189 Wiesbaden

0211-93672290 info@koe-hair.de
Graz

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Grieskai 36
8020 Graz

0211-93672290 info@koe-hair.de
Salzburg

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Siezenheimerstrasse 35
5020 Salzburg

+43662209003 info@koe-hair.de
Wien

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Herrengasse 1-3
A-1010 Wien

013750016 info@koe-hair.de
Zürich

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Bahnhofstr. 100
CH-8001 Zürich / Schweiz

0435084248 info@koe-hair.de
Den Haag

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Haagsche Hof, Parkstraat 83
2514 JG Den Haag

0211-93672290 info@koe-hair.de
Eindhoven

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Kennedyplein 83200
5611 ZT Eindhoven

0211-93672290 info@koe-hair.de
Groningen

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Paterswoldsweg 806
9728 BM Groningen

0211-93672290 info@koe-hair.de
Rotterdam

KÖ-HAIR GmbH
Beratungszentrum für Haartransplantationen

Weena 290
3012 NJ Rotterdam

0211-93672290 info@koe-hair.de
  • Berlin
  • Bremen
  • Dresden
  • Düsseldorf
  • Erfurt
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Karlsruhe
  • Kiel
  • Köln
  • Leipzig
  • Luzern
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
  • Wiesbaden
  • Graz
  • Salzburg
  • Wien
  • Zürich
  • Den Haag
  • Eindhoven
  • Groningen
  • Rotterdam
Kostenlose Telefonberatung

Interesse an einer Behandlung bei KÖ-HAIR? Lassen Sie sich im Vorfeld von unseren Haarexperten beraten!

Telefonberatung buchen

Die 7 Hauptursachen für Haarausfall

Haarausfall, medizinisch Alopezie genannt, ist ein weit verbreitetes Phänomen, das Menschen jeden Alters und Geschlechts betrifft. Während ein gewisses Maß an Haarausfall normal ist - Experten gehen davon aus, dass der Verlust von 50 bis 100 Haaren pro Tag im Rahmen des natürlichen Haarzyklus liegt -, kann übermäßiger oder anhaltender Haarausfall ein Anzeichen für ein tiefer liegendes Gesundheitsproblem sein. Die Ursachen für Haarausfall sind vielfältig und reichen von genetischen Faktoren über hormonelle Veränderungen bis hin zu bestimmten medizinischen Bedingungen.

Die häufigsten Auslöser von Haarausfall möchten wir Ihnen im Folgenden detailliert vorstellen:

  1. Erblich bedingter Haarausfall
  2. Hormonelle Veränderungen
  3. Medizinische Erkrankungen
  4. Medikamente und Therapien
  5. Ernährung und Nährstoffe
  6. Stress und Trauma
  7. Alterungsprozess

Androgenetische Alopezie: Eine Hauptursache von Haarausfall

Androgenetische Alopezie, oft als erblich bedingter Haarausfall bezeichnet, ist eine der häufigsten Ursachen für Haarausfall bei Männern und Frauen. Diese Form des Haarausfalls ist stark von genetischen Faktoren beeinflusst und wird durch die Wirkung von Androgenen, insbesondere Dihydrotestosteron (DHT), einem Derivat des Testosterons, verursacht. Obwohl androgenetische Alopezie sowohl Männer als auch Frauen betrifft, manifestiert sie sich bei ihnen unterschiedlich.

Bei Männern beginnt die androgenetische Alopezie typischerweise mit einem Zurückweichen der Haarlinie und einer Ausdünnung der Haare an der Kopfkrone. Dieses Muster kann schließlich zu einer sichtbaren Glatze führen. Die Geschichte des Haarausfalls in der Familie kann oft einen Hinweis auf das Risiko und die mögliche Intensität des Haarverlusts geben.

Bei Frauen ist die androgenetische Alopezie durch eine allgemeine Ausdünnung des Haares auf dem gesamten Kopf gekennzeichnet, wobei die Haarlinie normalerweise erhalten bleibt. Frauen erleben diesen Typ von Haarausfall häufiger nach den Wechseljahren, obwohl er auch in jüngeren Jahren auftreten kann. Im Gegensatz zu Männern führt die androgenetische Alopezie bei Frauen seltener zu vollständiger Kahlheit, kann aber dennoch zu erheblichen kosmetischen und psychologischen Auswirkungen führen.

Hormonelle Veränderungen als Auslöser von Haarausfall

Hormonelle Veränderungen sind eine signifikante Ursache für Haarausfall und betreffen sowohl Männer als auch Frauen. Hormone spielen eine entscheidende Rolle im Haarwachstumszyklus, und Ungleichgewichte können diesen Zyklus stören, was zu Haarausfall führt. Bei Frauen sind die häufigsten hormonell bedingten Haarausfallphasen die Schwangerschaft, die postpartale Periode und die Wechseljahre.

Bei Männern kann ein Ungleichgewicht im Testosteronspiegel zu Haarausfall führen. Eine erhöhte Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT), einem stärkeren Derivat des Testosterons, ist eine bekannte Ursache für männlichen Haarausfall, insbesondere bei androgenetischer Alopezie. DHT beeinflusst die Haarfollikel negativ und kann zu deren Schrumpfung und letztlich zum Haarausfall führen

Kostenlose Haarberatung

Sichern Sie sich Ihren unverbindlichen Beratungstermin und nutzen Sie die Gelegenheit mit unseren Experten über Ihr Anliegen zu sprechen.

Termin online buchen

Diese medizinischen Erkrankungen können Haarausfall auslösen

Medizinische Erkrankungen können eine wesentliche Rolle beim Haarausfall spielen. Verschiedene Gesundheitszustände beeinflussen den Haarwuchs und können zu temporärem oder dauerhaftem Haarverlust führen. Diese Erkrankungen reichen von Autoimmunstörungen bis hin zu Infektionen und Hautkrankheiten.

Eine der bekanntesten Erkrankungen, die Haarausfall verursacht, ist die Alopecia areata. Bei dieser Autoimmunerkrankung greift das Immunsystem die Haarfollikel an, was zu einem plötzlichen Haarausfall führt. Dies kann in Form von runden, kahlen Stellen auf der Kopfhaut auftreten, und in schweren Fällen kann es zu einem vollständigen Verlust der Kopf- und Körperhaare kommen.

Weitere Erkrankungen, die Haarausfall verursachen können, sind

  • Skalpinfektionen wie Tinea capitis
  • Hautkrankheiten wie Psoriasis und seborrhoische Dermatitis
  • Systemische Erkrankungen wie Lupus erythematodes

Medikamente und Therapien als Ursache von Haarausfall

Medikamente und medizinische Therapien sind häufige, oft übersehene Ursachen für Haarausfall. Verschiedene Medikamente können Haarausfall als Nebenwirkung haben, und einige medizinische Behandlungen, insbesondere diejenigen, die bei Krebs eingesetzt werden, sind bekannt dafür, temporären oder dauerhaften Haarverlust zu verursachen.

Eines der bekanntesten Beispiele für medikamenteninduzierten Haarausfall ist die Chemotherapie. Diese Behandlung zielt darauf ab, schnell wachsende Krebszellen zu töten, kann aber auch andere schnell wachsende Zellen im Körper, wie die Haarfollikel, beeinträchtigen. Dies führt oft zu einem ausgeprägten und schnellen Haarverlust, bekannt als anagenes Effluvium. In den meisten Fällen ist der Haarausfall durch Chemotherapie reversibel, und das Haar beginnt einige Monate nach Abschluss der Behandlung wieder zu wachsen.

Neben Chemotherapeutika können auch andere Medikamente Haarausfall verursachen. Dazu gehören

  • Blutverdünner (Antikoagulanzien)
  • Betablocker zur Behandlung von Bluthochdruck
  • Medikamente zur Behandlung von Gicht
  • Antidepressiva
  • orale Kontrazeptiva

Haarrechner entdecken

Erfahren Sie in wenigen Klicks, wie wir Ihnen mit einer Haartransplantation helfen können, was die Behandlung kostet und viele weitere Informationen.

Zum Haarrechner

Der Einfluss von Ernährung und Nährstoffen auf den Haarausfall

Die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle für die Gesundheit und das Wachstum der Haare. Ein Mangel an bestimmten Nährstoffen kann zu Haarausfall führen oder bestehenden Haarausfall verschlimmern. Haare bestehen hauptsächlich aus Protein, daher ist eine ausreichende Proteinversorgung für gesundes Haarwachstum unerlässlich. Aber auch andere Nährstoffe, wie Vitamine, Mineralien und Fettsäuren, sind für die Erhaltung gesunder Haare wichtig.

Bei Haarausfall lässt sich häufig ein Mangel an folgenden Nährstoffen diagnostizieren:

  • Eisen
  • Essenzielle Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6
  • Vitamine, vor allem B-Vitamine wie Biotin und Niacin
  • Zink

Stress und Trauma als Ursache von Haarausfall

Stress und Trauma können erhebliche Auswirkungen auf den Körper haben, einschließlich der Gesundheit der Haare. Stressbedingter Haarausfall, medizinisch als Telogenes Effluvium bekannt, tritt auf, wenn plötzlicher oder schwerer Stress die Haarfollikel dazu veranlasst, vorzeitig in die Ruhephase (Telogenphase) des Haarwachstumszyklus überzugehen. Dies führt dazu, dass die Haare nach einigen Monaten verstärkt ausfallen. Obwohl dieser Zustand oft vorübergehend ist, kann er für die Betroffenen emotional belastend sein. Psychologischer Stress kann auch die Kopfhautgesundheit beeinträchtigen, was zu Schuppen oder dermatologischen Erkrankungen wie Psoriasis führen kann, die ebenfalls Haarausfall verursachen können.

Ein weiterer stressbedingter Zustand ist die Trichotillomanie, eine psychische Störung, bei der Menschen in Reaktion auf Stress oder aus anderen emotionalen Gründen ihre Haare ausreißen. Diese Art von Haarausfall unterscheidet sich von anderen, da sie durch die Handlung des Ziehens verursacht wird und oft zu ungleichmäßigen kahlen Stellen führt.

Ihre KÖ-HAIR Spezialisten bei Haarausfall

Alterungsprozess und Haarausfall

Mit fortschreitendem Alter verlangsamt sich der Haarwachstumszyklus. Die Anagenphase (Wachstumsphase) wird kürzer, was bedeutet, dass die Haare nicht mehr so lang oder so dick wie früher wachsen. Gleichzeitig verlängert sich die Telogenphase (Ruhephase), was bedeutet, dass Haare länger in dieser Phase verbleiben, bevor sie ausfallen. Diese Veränderungen führen dazu, dass die Haare dünner werden und die Kopfhaut sichtbarer wird.

Die Qualität der Haare verändert sich auch mit dem Alter. Altersbedingte Veränderungen in der Haarstruktur, wie eine Abnahme der Pigmentzellen, führen zum Ergrauen der Haare. Zudem werden die Haare anfälliger für Schäden und Trockenheit, da die Talgdrüsen, die das Haar mit natürlichen Ölen versorgen, weniger aktiv sind.

Haarausfall? Jetzt zu den Ursachen und Behandlungen beraten lassen

Die gute Nachricht ist, dass die meisten Ursachen und Auslöser von Haarausfall gut behandelbar sind. Für jede Art von Haarausfall ist es wichtig, einen Spezialisten für Haargesundheit zu konsultieren, um eine genaue Diagnose und einen individuellen Behandlungsplan zu erhalten. Frühe Intervention und angepasste Behandlungen können die besten Ergebnisse liefern.

In der KÖ-HAIR Fachklinik Düsseldorf stehen Ihnen erfahrene Haarexperten bei jedem Schritt zu einer verbesserten Haargesundheit zur Seite. Wir analysieren die Ursachen Ihres Haarausfalls, sprechen mit Ihnen über Ihre Ziele und Wünsche und erstellen daraufhin einen maßgeschneiderten Therapieplan. Zögern Sie daher nicht länger, etwas gegen Ihren Haarausfall zu unternehmen. Vereinbaren Sie noch heute Ihren Beratungstermin bei KÖ-HAIR, kostenlos und unverbindlich – entweder unter der Rufnummer 0211-93672290 oder über unsere Online-Terminvereinbarung. Wir freuen uns auf Sie!

Unverbindliche Beratung

Gerne empfängt Sie das KÖ-HAIR Team zu einem kostenlosen, unverbindlichen Beratungstermin. Rufen Sie uns an, nutzen Sie unsere Online-Beratung oder das Kontaktformular. Unser spezialisiertes Ärzte-Team kann Ihren Haarausfall stoppen!

Neuigkeiten bei KÖ-HAIR

Erfahren Sie alles über KÖ-HAIR, bleiben Sie auf dem neusten Stand der Entwicklung! Jetzt kostenlos anmelden.

KÖ-HAIR News

Wie viel Haarausfall ist normal?

Liegt Ihr Haarverlust noch innerhalb der normalen Parameter oder ist es Zeit zu handeln? KÖ-HAIR hat alle Informationen.
mehr

Zu spät für eine Haartransplantation?

Wann ist der Haarausfall so weit fortgeschritten, dass eine Haar-OP nicht mehr möglich ist? Dieser Frage möchten wir im...
mehr

Neues Jahr, neues Haar

So wirken sich Sport und Ernährung auf Ihre Haargesundheit und Ihr Haarwachstum aus.
mehr

Haartransplantation bei Diabetes

Die Kombination von Diabetes und dem Wunsch nach einer Haartransplantation wirft oft Fragen auf – hier möchten wir für...
mehr

Haar-OP: So finden Sie einen seriösen Anbieter

Den richtigen Anbieter für eine Haartransplantation zu finden, ist angesichts der Angebotsvielfalt nicht immer einfach....
mehr

Haarausfall-Mythen: Was stimmt wirklich?

Trennen Sie Fakten von Fiktion: KÖ-HAIR hat alle Infos zu den tatsächlichen Ursachen und Auslösern von Haarausfall für...
mehr

Haarausfall: Geschlechtergerechte Behandlungen

Haarausfall betrifft Männer und Frauen gleichermaßen, hat jedoch bei den Geschlechtern unterschiedliche Ursachen und...
mehr

Minoxidil vor der Haar-OP absetzen?

Wenn Sie sich volleres und gesünderes Haar wünschen, stehen Ihnen zahlreiche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung....
mehr

Alter ist nur eine Zahl – Ihr Guide für...

Sind Sie zu jung oder zu alt für eine Haar-OP? Gibt es überhaupt eine Altersbeschränkung? Und was gilt es zu beachten?...
mehr

Terminvereinbarung

Einen der 17 möglichen Standorte wählen. Termin festlegen, bestätigen, fertig!

Zur Terminbuchung

Jetzt Preis ermitteln!

Lassen Sie sich von unseren Experten persönlich und unverbindlich beraten.

Telefonberatung buchen

Der Haarrechner

Beantworten Sie nur kurz drei Fragen. Und wir sagen Ihnen, was wir gegen Ihr Haarproblem unternehmen können.

Haarrechner starten

Rückruf Service

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin? Dann nutzen Sie einfach unseren Rückrufservice.

Rückruf anfordern!

KÖ-HAIR Aktuell

Bleiben Sie informiert über die neuesten News&Trends aus aller Welt zum Thema Haartransplantation.

Mehr erfahren